Architektur und Risikomanagement – zwei wie Pech und Schwefel

Durch Anforderungen und Use Cases wird nachvollziehbar, was ein System leisten soll und in welchem Umfeld es arbeiten muss. Die Anforderungen an ein Medizinprodukt führen in der Entwicklung zur Architektur. Die Architekturdokumentation ist die Lösungssicht und beschreibt das System, dessen Schnittstellen sowie den Kontext zur Umgebung, zu Personen und Fremdsystemen.

Weiterhin zeigt sie den internen Bauplan (die Struktur) sowie das dynamische Verhalten.

Die Architektur ist ein wesentlicher Input für das Risikomanagement, denn Systemstruktur und Systemdynamik sind wichtige Eingaben für Gefährdungs- bzw. Fehleranalysen. Andererseits ergeben die Ergebnisse aus Risikomanagementtätigkeiten wichtige Impulse für die Wahl der richtigen Architektur.

In diesem Vortrag wird durch einen Systemarchitekten und einen Risikomanager verdeutlicht, worauf es ankommt und wie Architektur und Risikomanagement in der Praxis zusammenarbeiten können.
Es wird gezeigt, welche Architektur-Darstellungen für das Risikomanagement wichtig sind und wie sich Rückwirkungen vom Risikomanagement auf die Architektur ergeben, wenn Gefährdungen oder Ereignisse bewertet werden.  Weiterhin wird gezeigt, wie die Rückverfolgbarkeit von sicherheitsrelevanten Anforderungen und Risikokontrollmaßnahmen in der Architektur sichergestellt wird.

Ziel ist es, bessere Architekturentscheidung zu treffen und zwischen inhärent sicherem Design, Schutzmaßnahmen, sicherheitsrelevanten Informationen abzuwägen und nachvollziehbar sichere Medizinprodukte zu entwickeln.

Was lernen die Zuhörer? Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, Architektur so zu dokumentieren, dass diese für das Risikomanagement nutzbar ist. Die Schnittstelle zwischen Architektur und Risikomanagement soll für die Teilnehmer nachvollziehbar sein. Damit soll der Zuhörer in die Lage versetzt werden im eigenen Projekt Risikomanagement und Architektur besser miteinander zu verzahnen.

Thomas Kammerer, ASTRUM IT GmbH

Goran Madzar, MEDtech Ingenieur GmbH

Thomas Kammerer, ASTRUM IT GmbH
Goran Madzar, MEDtech Ingenieur GmbH

20. November 2018

14:00 - 18:00

200

350€

Zur Anmeldung

 

Thomas Kammerer, ASTRUM IT GmbHThomas Kammerer (CTO, Chef-Architekt) ist seit 25 Jahren in der Softwareentwicklung technischer Systeme tätig. Dabei war er in den Bereichen Medizintechnik, Medizininformatik sowie Mess- und Prüftechnik sowohl als SW-Entwickler, SW-Architekt als auch als Team- und Abteilungsleiter aktiv und konnte im Rahmen mehrerer Projekte bei namhaften Medizinprodukte-Herstellern Erfahrungen im Bereich normenkonforme Entwicklung sammeln. Weiterhin berät er Firmen in den Bereichen System- und Software-Architektur, Risikomanagement sowie Entwicklungsprozesse und führt Trainings für sicherheitsrelevante Medizinprodukte u.a. auch für die TÜV-Süd Akademie durch.

Goran Madzar, MEDtech Ingenieur GmbHGoran Madzar (MEDtech Ingenieur GmbH) unterstützt Kunden seit mehr als 10 Jahren als Systemarchitekt und technischer Projektleiter in der Medizintechnik. Der Fokus liegt dabei auf Embedded Systemen für Therapie und Diagnostik-Geräte. Er blickt auf eine Vielzahl an abgeschlossenen Projekten zurück und hat einen Lehrauftrag an der TH-Nürnberg für Systems Engineering in der Medizintechnik.

Zurück

Copyright © 2018 HLMC Events GmbH