Digitalisierung eines IVD Point of Care Labors

In Laboren werden Versuchsergebnisse oft noch mit hohem manuellem Aufwand ausgewertet. Messwerte werden in Excel eingelesen, kopiert und interpretiert. Oft werden auch Geräte verwendet, die zwar keine eigene Netzwerkanbindung haben, aber direkt an einen Computer angeschlossen von außen gesteuert bzw. Ergebnisse abgefragt werden können. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass es mit diesen Prozessen schwierig ist schnell neue Tests zu entwickeln. Dieser Vortrag zeigt, wie die Umstellung von manuellen Prozessen hin zu einer cloud-basierten Plattform schrittweise umgesetzt wurde und damit die Entwicklung neuer Tests um ein Vielfaches beschleunigt wurde. Über zusätzlich angeschlossene Hardware wurde ermöglicht, die Laborgeräte fernzusteuern und Ergebnisse automatisch in die Cloud hochzuladen, wo sie dann mit einer skalierbaren Analyse-Plattform ausgewertet werden können. Dabei wurden die bestehenden Arbeitsabläufe nie unterbrochen, sondern durch die zusätzliche Option der cloud-basierten Auswertung ergänzt. Dort können versierte Wissenschaftler eigene Algorithmen zu Forschungszwecken programmieren, es können aber auch vorgefertigte Analyseprogramme ohne technisches Know-how ausgeführt werden.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag:

Bestehende Geräte ohne eigene Internetanbindung, die über direkten Zugriff bedient werden, werden durch ein Gateway-Gerät internetfähig gemacht. Dadurch wird eine Analyse der erzeugten Daten in der Cloud ermöglicht. Da bereits mit diesen Geräten gearbeitet wird ist es wichtig, dass diese Transformation ohne Beeinträchtigung der Nutzer erfolgt.

 

Referent: Fabian Zach, Method Park by UL

Fabian Zach verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung im Medizintechnikumfeld. Als Lead Software Engineer bei Method Park by UL unterstützt er seine Kunden bei der Softwareentwicklung und Systemarchitektur von Webdiensten im Bereich Daten- und Patientenmanagement. Sein Fokus liegt hierbei auf der Anwendung von DevOps-Prinzipien und dem Einsatz von Kubernetes als Plattform.

Key Facts

Themengebiet: Digitalisierung in der Medizintechnik

Zielgruppe: Projektleiter, Systemarchitekten, Data Analysts, Softwarearchitekten

Anspruch: Einsteiger

Schlüsselwörter: Digitalisierung, Cloud, Kubernetes, Jupyter, Data Analytics

Datum und Uhrzeit: 11. Mai 2022, 16 Uhr 30 bis 17 Uhr 15

Raum: Wien/Athen

Copyright © 2022 HLMC Events GmbH