Medical SPICE – Expertenempfehlungen zur Softwareentwicklung
(VDI-EE 5702 Blatt 3)

Reproduzierbare Softwareentwicklungsprozesse sind in der Medizintechnik unabdingbar. Medical SPICE stellt dazu ein Prozessassessmentmodell (PAM) bereit, das es ermöglicht, Entwicklungsprozesse systematisch zu bewerten und zu verbessern.

Dieser Vortrag fügt sich nahtlos in den Medical SPICE VDI-Track der diesjährigen Medconf ein und stellt das sich in Arbeit befindliche VDI-EE 5702 Bl.3 vor. Darin werden praktikable Empfehlungen für die Ausgestaltung von Softwareentwicklungsprozessen gegeben, die auf Basis der langjährigen Erfahrungen der Experten der Richtliniengruppe herausgearbeitet wurden.

Die Anwendung dieser Empfehlungen soll dabei helfen die Basispraktiken des Medical SPICE PAM möglichst effektiv umzusetzen und somit nicht nur einen möglichst hohen Reifegrad gemäß Medical SPICE zu erreichen, sondern auch sichere, reproduzierbare und wartbare Software herzustellen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag:

Die Teilnehmer dieses Vortrages lernen praktikable Empfehlungen nach VDI-EE 5702 Bl.3 für die Ausgestaltung von Softwareentwicklungsprozessen kennen.

 

Referenten: Tim Jones, exida.com GmbH und Vera Naumburger, knoell GmbH

Herr Tim Jones ist als Functional Safety Consultant bei der exida.com GmbH tätig. Er verfügt über mehr als 15 Jahre an Erfahrung in den Bereichen Systems und Software Engineering, Signalverarbeitung und Projektmanagement für sicherheitsrelevante Produkte.

Herr Jones studierte an der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Dresden. Nachdem er 2007 seine berufliche Laufbahn bei der Corscience GmbH & Co. KG in der Medizintechnik begonnen hatte, wechselte er 2013 als Experte für Funktionale Sicherheit zur Elektrobit Automotive GmbH. Seit 2016 ist Herr Jones als Funktional Safety Consultant bei der exida.com GmbH tätig. Sein Fokus liegt hier sowohl auf der Medizintechnik als auch der Automobilindustrie.

Herr Jones ist Mitglied der VDI Medical SPICE Standardisierungsgruppen und zusätzlich als Lehrbeauftragter an der TH Nürnberg für die Vorlesung „Funktionale Sicherheit“ verantwortlich.

Frau Vera Naumburger arbeitet bei der Firma knoell Germany GmbH als Beraterin für die Zulassung von Medizinprodukten spezialisiert auf den Bereich „Medical Device Software”.

Sie hat das Studium der internationalen Medieninformatik an der HTW in Berlin 2005 abgeschlossen und hat seitdem in verschiedenen Life Sciences Firmen in unterschiedlichen Ländern mit Fokus auf Qualitätsmanagement, Regulatory Affairs, IT und Softwareentwicklung gearbeitet und berät nun zu diesen Themengebieten.

Frau Vera Naumburger ist Mitglied der VDI Medical SPICE Standardisierungsgruppe: VDI-EE 5702 Bl.3.






Key Facts VDI-Track 3

Themengebiet: Normen und Richtlinien

Zielgruppe: Alle, die Medical SPICE kennen lernen und anwenden möchten: Project Manager, Quality Manager, Regulatory Manager, Entwicklungsingenieure, Auditoren, Assessoren

Anspruch: Einsteiger

Schlüsselwörter: Medical SPICE, Prozessassessment, Prozessassessmentmodell

Datum und Uhrzeit: 11. Mai 2022, 15 Uhr 15 bis 16 Uhr 00

Raum: Madrid

Copyright © 2022 HLMC Events GmbH