100 Minuten Intensiv Coaching: Agiles Systems Engineering

Die Entwicklung von physischen Produkten mit Scrum bedeutet nicht „Anarchie“, viel mehr ergänzen sich agile Ansätze und klassische Engineering-Disziplinen zu einer neuen Vorgehensweise. Während es in der Software-Entwicklung viele Referenzen gibt, stellen sich beim Einstieg in die agile Hardwareentwicklung immer wieder ähnliche Fragen:

  • Was ist ein Inkrement bei physischen Produkten?
  • Wie gehe ich mit Produktions- und Lieferzeiten um?
  • Wie kann ich die Durchlaufzeit für Entwicklung und Fertigung eines Musters von Monaten auf Wochen reduzieren?
  • Habe ich nun User Stories statt Requirements oder beides?
  • Wie gehe ich mit Traceability, FMEAs und ähnlichem um?
  • Wie kann ich Normen zur funktionalen Sicherheit einhalten?

In diesem Intensivcoaching bauen wir uns die Agenda aus Ihren Themen und Fragen und werden das Thema „agiles Systems Engineering“ von allen Seiten beleuchten.

 

Experte: Joachim Pfeffer, peppair GmbH

Joachim ist Experte für die agile Entwicklung von physischen Produkten und sein Leitsatz ist: Produktentwicklung: Schneller, besser, glücklicher. Mit Scrum und Kanban, angereichert mit Konzepten aus Lean Development und der Engpasstheorie, verhilft er seit vielen Jahren Unternehmen zu schlagkräftigen Entwicklungsabläufen in einer zunehmend komplexen Welt. Joachim ist Autor mehrerer Fachbücher zu agiler Produktentwicklung und agilen Transformationen.

 

 

Key Facts

Themengebiet: Agiles Systems Engineering

Datum und Uhrzeit: 11. Mai 2022, 14 Uhr 15 - 15 Uhr 55

Raum: München

Copyright © 2022 HLMC Events GmbH