MBSE - Allheilmittel oder Alchemie

Modellbasiertes Systems Engineering (MBSE) gilt Vielen als der Königsweg der Produktentwicklung der Zukunft. Die Autorinnen und Autoren von Erfolgsgeschichten findet man aber vorwiegend im Umfeld von Consulting-Unternehmen und Toolherstellern, also bei denen, die damit am meisten Geld verdienen. Ist das also alles Scharlatanie bei der vieles anders aber wenig besser gemacht wird?

Nein! Der Grund für das Fehlen der großen Erfolgsgeschichten ist: Es gibt vor allem Kleine. Und die sind, wie zu erwarten, keine Wunderheilungen durch disruptive Quantensprünge, sondern das Resultat einer kontinuierlichen Verbesserung der Entwicklungsmethodik. Damit einhergehend reduzieren sich langfristig die Fehlerhäufigkeit und die Kosten zur Behebung der Fehler. Die Budgets werden planbarer und kalkulierbarer. Aber können Methoden und Praktiken, die vorwiegend in Domänen wie Verteidigung, Luft- und Raumfahrt entwickelt wurden, in der Medizintechnik helfen?

Der Vortrag zeigt wie die natürlichen Ergebnisse eines modellbasierten Vorgehens wichtige Arbeitsprodukte, die von Normen für medizintechnische Systeme gefordert werden, liefen kann. Anhand der Vorgehensmethode SYSMOD wird untersucht, was methodisch angepasst werden muss und wo eine Sprache wie SysML Erweiterungen benötigt. Als Beispiel dienen die Intended Use Beschreibung, Risikoanalysen und die Traceability zu anwendbaren normengetriebenen Anforderungen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag:

Der Vortrag zeigt, dass mit intelligentem Einsatz von Systemmodellen viele Herausforderungen in der Entwicklung von Medizingeräten beantwortet werden können.

Referenten: Bernd Busam und Dr. Michael Wellhöfer, oose Innovative Informatik eG

Bernd Busam: Als Trainer und Berater bei oose liegt mein Schwerpunkt im Systems Engineering mit modellbasierten Methoden und Sprachen wie SysML, UML und BPMN. Der Ansatz über gemeinsame grafische Sprachen, verschiedene Disziplinen und Domänen zu integrieren, ist für mich die Antwort auf die wachsende Komplexität von Systementwicklungs-projekten.

Als Systems Engineer, Projektleiter und Team Manager habe ich in vielen Aerospace- und Automotive-Projekten praktische Erfahrungen gesammelt. Dabei war ich vornehmlich in den Feldern Requirements Engineering, Systementwicklung und -test, Konfigurations- und Änderungsmanagement aber auch in der Prozess- und Organisationsentwicklung tätig.

Dr. Michael Wellhöfer: Als Berater, Trainer und Coach bei oose liegt mein Schwerpunkt im Bereich der Organisationsentwicklung und Kulturarbeit. Der Ansatz, über eine gemeinsame Perspektive verschiedene Disziplinen und Domänen zu integrieren, ist für mich die Antwort auf die wachsende Komplexität von Systementwicklungsprojekten.

Als Portfolio Manager, Programmmanager und Projektleiter habe ich in vielen medizintechnischen Produktentwicklungsprojekten praktische Erfahrungen gesammelt. Dabei war ich vornehmlich in den Feldern der Leitung von Teams, dem übergeordneten Steuern der Projektlandschaft aber auch in der Prozess- und Organisationsentwicklung tätig.

Key Facts

Themengebiet: Software Entwicklung und Qualitätsmanagement in der Medizintechnik

Zielgruppe: System Architect, Product Risk Manager, Requirements Engineer, Lead System Designer, Quality Manager, Development Lead

Anspruch: Einsteiger

Schlüsselwörter: Risk Management, Quality Management, Intended Use, MBSE, SysML, Entwicklungsmethoden, Safety, FMEA

Datum und Uhrzeit: 12. Mai 2022, 14 Uhr 45 bis 15 Uhr 30

Raum: Wien/Athen

Copyright © 2022 HLMC Events GmbH