Digitaler Zwilling und IoT mit Cloud On-Premise im Arbeitsablauf einer Strahlenklinik

Ist es möglich, die Effizienz klinischer Arbeitsabläufe zu verbessern und eine automatisierte Strahlentherapiekontrolle in einem komplexen Umfeld wie einer radiologischen Klinik durchzuführen? Wie kann man sich in einer sehr komplexen Umgebung mit verschiedenen Medizingeräten von unterschiedlichen Herstellern näher beschäftigen, ohne den täglichen Arbeitsablauf in der Klinik zu stören? Das Projekt DigiValMed zielt darauf ab, einen Weg zur automatischen Überwachung des Klinikbetriebs zu finden, um die Patientensicherheit zu stärken und Anomalien in einem frühen Zeitpunkt zu erkennen. Im Rahmen eines von der Bayerischen Strahlenklinik ZD.B des Universitätsklinikums Erlangen und der sepp.med gmbh geförderten Verbundprojektes arbeiten wir an der Entwicklung eines Online- Validierungslabor für Medizinprodukte-Netzwerke.
In diesem Projekt untersuchen wir, wie ein Validierungslabor für klinische Arbeitsabläufe mit Hilfe eines digitalen Zwillings aufgebaut werden kann. Daten, die durch das klinische Netz fließen, werden erfasst und als digitale Instanz repliziert. Der digitale Zwilling ermöglicht dann die Überwachung der Dicom-Daten und die Übermittlung täglicher Berichte an das Klinikpersonal, was die Datenanalyse verbessert und zusätzliche Informationen für die interne Forschung liefert.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag:

Wir werden die Konzepte des Digitalen Zwillings und von IoT mit der Cloud vor Ort erklären. Wir werden darstellen, wie wir die Daten gesammelt haben, um den digitalen Zwilling zum Leben zu erwecken, auf welche Schwierigkeiten wir gestoßen sind und wo wir bei der Umsetzung unseres Projekts stehen.

Referenten: Dr. Rosa Ricci und Aleksandar Dordevic, sepp.med GmbH

Dr. Rosa Ricci hat "Computing in the Humanities" in der Universität Bamberg studiert. Sie hat bei MWW Werbung über automatische Bilderkennung für frühneuzeitliche Embleme Sammlung geforscht. Seit zwei Jahren arbeitet sie bei SeppMed im Bereich automatisches Testing und Entwicklung.

Aleksandar Dordevic ist seit 2018 als Berater im Bereich der Medizintechnik bei sepp.med tätig. Seine Schwerpunkte liegen in der Produkt-, Werkzeug- und Prozessvalidierung sowie beim Anforderungs- und Risikomanagement.

Key Facts

Themengebiet: Qualitätsmanagement in der Medizintechnik

Anspruch: Einsteiger

Schlüsselwörer: IoT, DiitalTwin, Strahlenklinik, Network sniffing

Datum und Uhrzeit: 19. Oktober 2021, 18:15 bis 19:00

Raum: Paris

Copyright © 2021 HLMC Events GmbH