Ist meine Softwareentwicklung zeitgemäß? – Die wichtigsten Zutaten für moderne Softwareentwicklung in der Medizintechnik

In der Softwareentwicklung verläuft der Weg zum erfolgreichen Software-Release in der Regel alles andere als linear. Laufzeitfehler und zu spät erkannte Sicherheitslücken, aber auch veraltete Tools und Methoden können zu Showstoppern werden. Zumindest vergrößern sie den Entwicklungsaufwand, führen zu zeitlichen Verzögerungen und können somit den Marktlaunch von Medizinprodukten gefährden. Hinzu kommen die zunehmende Komplexität der medizinischen Systeme und immer kürzere Zykluszeiten, die vom Markt gefordert werden, um die Angreifbarkeit der Geräte im Internet of Medical Things zu minimieren. Umso wichtiger ist es daher, moderne Sprachstandards, Werkzeuge und Methoden in der Entwicklung zu nutzen, um robuste und stabile Releases mit vertretbarem Aufwand zu erzielen.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Zutaten für moderne Softwareentwicklung in der Medizintechnik und beschreibt, welche Mehrwerte durch die richtigen Tools und Methoden generiert und wie Progammierfehler frühzeitig erkannt werden können. Hier werden unter anderem die Relevanz und Potenziale von Open Source als nützliches Instrument genauer betrachtet. Was können wir von FOSS-Entwicklung lernen? Existiert eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit? Es folgt eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema „Modernisierung“: In welchen Fällen lohnt sich eine Modernisierung? Denn Kosten und Nutzen sollten sich hier natürlich die Waage halten.

 

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

  • Was bedeutet moderne Softwareentwicklung?
  • Welche Mehrwerte können durch die richtigen Tools und Methoden generiert werden?
  • Welche Relevanz hat Open Source für den modernen Entwicklungsprozess?
  • Wie können Programmierfehler frühzeitig erkannt werden, um Kosten zu reduzieren?
  • Lohnt sich eine Modernisierung?

 

Referent: Dr. Andreas Kuntz, ITK Engineering GmbH

Dr. Andreas Kuntz ist Gruppenleiter im Geschäftsbereich Medizintechnik der ITK Engineering GmbH. Als Projektleiter und Softwarearchitekt blickt er auf über 10 Jahre Berufserfahrung zurück und zeichnet sich für die Softwarearchitektur von Medizinprodukten namhafter Kunden verantwortlich. Er ist Spezialist für moderne Softwareentwicklung für medizinische Systeme. Zuvor arbeitete er wissenschaftlich auf dem Gebiet der Telematik und promovierte im Bereich drahtlos kommunizierender Sensor-Aktor-Netze.

 

Key Facts

Themengebiet: Software Entwicklung und Architekturen

Anspruch: Fortgeschrittene

Schlüsselwörer: Zeitgemäße Softwareentwicklung, Entwicklungsprozess, Tooling, DevOps, Open Source, Modernisierung

Datum und Uhrzeit: 20. Oktober 2021, 11:30 bis 12:15

Raum: Paris

Copyright © 2021 HLMC Events GmbH