Keynote 1: Wo denken wir hin? Wie verzerrte Wahrnehmung unser Handeln beeinflussen

In vielen Dingen ist unser Gehirn unschlagbar. Besonders, wenn es darum geht, schnell und intuitiv zu entscheiden, liegen wir oft richtig. Oft, aber eben nicht immer. Das wäre an und für sich nicht bedenklich, ließe sich nicht eine gewisse Systematik beobachten. Zum Beispiel glauben wir so felsenfest an die Kausalität, dass wir fehlende Zusammenhänge im Notfall selbst konstruieren.  Überhaupt kann unser Gehirn mit Statistik nur schlecht umgehen.


In ihrer Keynote *) zeigt Anne häufige Denkfallen auf und illustriert, wie sie sich auf unsere tägliche Arbeit auswirken. Wie verlässlich ist unser Bauchgefühl, wenn es um Prioritäten und Wahrscheinlichkeiten geht? Ist der Prozentsatz bestandener Testfälle eine gute Grundlage für eine Freigabeentscheidung? Falls nicht, was für Alternativen haben wir bzw. woraus müssen wir achten?


*) Diesmal ohne Formeln - versprochen!

Referentin: Dr. Anne Kramer, sepp.med GmbH

Dr. Anne Kramer arbeitet seit 2001 für die sepp.med gmbh als Projektleiterin und Prozessberaterin. Darüber hinaus ist die promovierte Physikerin als Trainerin für unterschiedlichste Themen im Bereich der Softwarequalität tätig. Unter anderem hält sie Kurse zum „Certified Professional for Medical Software“ (ICPMSB CPMS), an dessen Lehrplan-Überarbeitung sie aktiv beteiligt war. Darüber hinaus arbeitet sie im Richtlinienausschuss VDI 5702 Blatt 3 „Medical SPICE- Best Practices für die Prozessgruppe SD“. Nebenher ist Anne Kramer Lehrbuch-Autorin. Ihr drittes Werk, ein Projektmanagement-Krimi mit dem Titel „In Zeiten der Grippe“, erschien Ende 2019.

 

Copyright © 2021 HLMC Events GmbH