Themenschwerpunkte der MedConf 2019

Die MedConf findet vom 22. bis 24. Oktober 2019 zum zwölften Mal in München statt. Veranstalter ist die HLMC Events GmbH. Schwerpunkt der Konferenz ist das Thema: Software- und Geräteentwicklung sowie Gerätevernetzung in der Medizintechnik. Die MedConf richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte von Medizintechnikunternehmen, insbesondere aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung, Soft- und Hardwareentwicklung.

Der Call for Papers läuft noch bis zum 23. Juni 2019, wir suchen Beiträge zu den folgenden Themenbereiche:

  1. Geräteentwicklung: Geräteentwicklung in der Medizintechnik erhält einen immer höheren Stellenwert. Wir suchen nach Vortragseinreichungen aus der Praxis, die über gesammelte Erfahrungen in der Geräteentwicklung berichten, Hinweise geben, was zu beachten ist und welche künftigen Herausforderungen auf den Markt zukommen werden.
  2. Gerätevernetzung (IoT): Neben der Geräteentwicklung spielt aus die Gerätevernetzung eine wesentliche Rolle (Stichwort Internet of Things). Wir suchen Beiträge, die von ersten Praxiserfahrungen berichten. Ebenso sind Beiträge erwünscht, die aufzeigen, welche Perspektiven das Thema IoT im Gesundheitswesen hierzulande hat.
  3. Safety und Security: IT-Sicherheit und Funktionssicherheit läßt sich nicht nachträglich in vernetzte Medizingeräte implementieren. Wenn eine Sicherheitslücke oder gefährliche Funktionsstörung bekannt wird oder noch schlimmer, durch die Presse geht, ist der nachträgliche Einbau von Sicherheitsmechanismen oder von Schutzmaßnahmen gegen Manipulation oder Sabotage nur noch ein kostspieliges "Hinterher-Reparieren”, aber keine Lösung mehr. Sobald das System in Betrieb ist, ist es zu spät für grundlegende Änderungen an seiner (Sicherheits-)Architektur. IT-Sicherheit muß, genauso wie funktionale Sicherheit, von Anfang an und über den gesamten Lifecycle des Medizinprodukts hinweg bedacht und auf dem Stand der Technik gehalten werden. Zur Risikovorsorge gegen Security-Angriffe werden dafür in der Praxis erkennende, vorbeugende und korrektive Maßnahmen angewendet. Wie unterscheiden sich diese von bekannten Verfahrensweisen aus der funktionalen Sicherheit? Vor welchen neuen Herausforderungen werden Hersteller sicherer Medizinprodukte zukünftig gestellt sein? Im Track „Safety und Security“ sollen unterschiedlichen Perspektiven (regulatorisch, normativ, good practice, lessons learned) und Strategien von Safety und Security vorgestellt und diskutiert werden.
  4. Agilität in der Medizintechnik: Agilität hat sich bereits seit einigen Jahren auch in der Medizintechnik etablieren können, auch wenn die überwiegende Mehrzahl von Projekten noch nicht agil abgewickelt wird. Hier sind wir auf der Suche nach Erfahrungen beim Umstieg von klassischen Entwicklungsmethoden (zum Beispiel V-Modell), hin zu agilen Methoden. Ebenfalls von Interesse sind Einreichungen, die beschreiben, wie in agilen Ansätzen die aktuellen Normen und Richtlinien berücksichtig werden können.
  5. Normen und Richtlinien: Software- und Geräteentwicklung in der Medizintechnik unterliegt einer Vielzahl von Normen und Richtlinien, welche durch die FDA bzw. die EU kontinuierlich überarbeitet werden. Die MedConf zeigt jährlich den aktuellen Stand auf. Insbesondere die neue EU-Verordnung zu Medizinprodukten (Medical Device Regulation, MDR), die bisherigen Medizinprodukte-Richtlinien ersetzen soll, steht im Mittelpunkt. Wir suchen nach Beiträgen, die entweder über anstehende Änderungen oder gesammelte Erfahrungen bei der Berücksichtigung dieser Normen und Richtlinien berichten.
  6. Software Entwicklung und Architekturen, Qualitätsmanagement und Anforderungsmanagement in der Medizintechnik: Der Themenbereich Software Entwicklung und Architekturen ist einer der wichtigsten Vortragstracks der MedConf. Hier suchen wir Erfahrungsberichte aus der Medizintechnik, die aus dem Projektalltag berichten. Bedingt durch die Vielzahl von Normen und Richtlinien, hat das Thema Qualitätsmanagement in der Geräte- und Software Entwicklung einen besonderen Stellenwert. Auch hier suchen wir Erfahrungsberichte, Tool Evaluierungen sind ebenfalls von Interesse. Besonders der Bereich „Testen“ ist dabei von Bedeutung.
    Das Thema Anforderungsmanagement gehört zu den ältesten Disziplinen des Software Engineerings. Wir suchen Vorträge, die sowohl über Erfahrungen im Einsatz entsprechender Werkzeuge berichten, als auch Einreichungen, die darlegen, wie ein professionelles Anforderungsmanagement eingeführt wurde. Auch die Integration des Änderungsmanagements ist hier von Interesse.
  7. Medical Apps: Die Bedeutung von Medical Apps ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Doch ab einer gewissen Funktionalität ist eine Medical App ein Medizinprodukt und die Entwicklung der App unterliegt dem MPG. Damit sind Aufwand und Kosten ungleich höher, als bei der Entwicklung „anderer“ Apps. Wir suchen Vortragseinreichungen, die sich mit dieser Problematik auseinandersetzen und aufzeigen, was alles bei der Entwicklung einer Medical App zu berücksichtigen ist, ab wann sie dem MPG unterliegt und welche qualitätssichernden Maßnahmen durchgeführt werden müssen.
  8. Künstliche Intelligenz in der Medizintechnik: Künstliche Intelligenz ist derzeit in vielen Branchen ein aktuelles Thema, so auch in der Medizintechnik. Allerdings existieren hier noch keine Normen oder Richtlinien, die speziell den Einsatz der künstlichen Intelligenz in Medizinprodukten regulieren. Wir suchen Beiträge, die über erste Erfahrungen berichten, wie und wo Künstliche Intelligenz zum Einsatz kam. 
  9. In-vitro-Diagnostikum (IVD): Die IVDR enthält im Vergleich zur bisherigen EU-Richtlinie für In-vitro-Diagnostika (98/79/EG) zum Teil signifikante Änderungen. Seit 26. Mai 2017 ist sie in Kraft getreten, die 113 Artikel (bisher 24) sowie der Umfang von 477 Seiten (zuvor 46) machen klar, dass hier nicht nur redaktionelle Änderungen vorgenommen wurden. Wir suchen Beiträge, welche Erfahrungen hier gesammelt wurden, gerne auch von benannten Stellen. (neues Thema in diesem Jahr!)

Ebenfalls interessant für uns sind Vortragseinreichungen zu den Themen: Risikomanagement in der Medizintechnik, Usability Engineerin und rechtliche Aspekte in der Geräte- und Software Entwicklung.

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH