Wie kann man bei der Entwicklung medizinischer Software "continuous deployment" nutzen?

Mehr und mehr verlassen sich auch Medizin-Produkte auf die Vernetzung via Cloud. Wir standen vor dem Problem, wie wir die Vorteile von häufigen und schnellen Cloud Releases mit den Sicherheits- und Qualitätsanforderungen an medizinische Software kombinieren können. Wir glauben, einen Weg gefunden zu haben, den wir gerne mit der Community diskutieren wollen.

Was lernen die Zuhörer*innen in dem Vortrag?

  • Was ist eigentlich continuous deployment - und warum will man das?
  • Herausforderungen des Continuous Deployment im Medizin-Software-Kontext
  • Guidelines von EU Kommission und FDA zu nicht-medizinischen Software-Komponenten in medizinischen Software-Produkten (MEDDEV 2.1/6 und FDA Guidance Document ID#UCM587820)
  • Wie man bei geeigneter Software-Architektur das Risiko beherrschen kann, aber auch moderne Deployment-Techniken verwenden kann
  • Unser Lösungsansatz "Independent Component Releases (ICR)" im Rahmen einer Software-Policy
  • Bonus: Workflow für ein Markdown-basiertes Policy-Regelwerk, das Entwickler-nah über (ADS) Git-Pullrequests gepflegt wird
Wolfram Eßer
Wolfram Eßer

Dr. Wolfram Eßer hat seine Wurzeln in der Softwareentwicklung. Seit mehr als einem Jahrzehnt liegt sein Schwerpunkt nun in der Leitung...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

22. Oktober


Raum

tba


Schwerpunkt

Softwareentwicklung und Architekturen

Zurück

Copyright © 2020 HLMC Events GmbH