Hybride Softwareentwicklungsprozess in Medizintechnik mit Agile- und V-Modell

Normen für Medizinsoftware (IEC 62304 / 82304) sind sehr V-Modell-artig aufgebaut. Deswegen hat Softwareentwicklung nach V-Modell eine lange Tradition in Medizintechnik, während Agile Entwicklungsprozess in der letzten Jahrzehnte immer mehr von Bedeutung gewonnen. Man spricht von Minimum-Viable-Product (MVP) und bauen danach die Features inkremental in Sprints.

In diesem Vortrag werden am Beispiel von realen Projekt erläutert, wo V-Modell und agile Ansatz eigene Stärke und Schwäche hat. Anschließend wird ein Hybrid Entwicklungsprozess vorgestellt, um die Schwäche der beiden Modellen zu vermeiden. Zum Ende wird analysiert, woher die Schwäche kommen, um herauszufinden, unter welche Bedingungen die Produktivität und Planungssicherheit bei V-Modell oder agile Entwicklungsprozess gewährleistet werden kann.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

Stärke und Schwäche der V-Modell und agile Entwicklungsprozess, insbesondere aus Sicht der Produktivität und Planungssicherheit.

Cheng Ni
Cheng Ni

Dr. Cheng Ni (Ni ist Familienname) hat Informatik in RWTH Aachen studiert und an der Fakultät Maschinenbau der Universität Stuttgart (Fraunhofer IAO)...

45 Minuten Vortrag

Experten
Zeit

20. Oktober


Raum

tba


Schwerpunkt

Agilität in der Medizintechnik

Zurück

Copyright © 2020 HLMC Events GmbH