Key-Performance-Indikatoren mit modernen Tools und Frameworks: Einfach, schnell und schön

KPI (Key-Performance-Indikatoren) sind in der Unternehmenssteuerung ein wichtiges Mittel zur schnellen Einschätzung der Lage. Der Nutzen dieser Indikatoren in der Softwareentwicklung und im Qualitätsmanagement ist zwar naheliegend, wird aber in der Praxis bis auf wenige Fälle (z.B. Testcode-Abdeckung) nicht gemacht.

Dabei gibt es viele Metriken die im Life-Cycle der Software (von der Entwicklung und Test bis in den Betrieb) wichtige Informationen liefern können:

  • automatischen „Durchsatzmessung“ von Algorithmen
  • Anzahl und Dauer von Mobil-App Anfragen über eine Schnittstelle
  • Durchsatz von Datenbankanfragen
  • Ergebnisse von automatischen Tests und Codeanalysen
  • Anzahl Feedbacks oder Fehlermeldungen zu einer Anwendung
  • Verhalten der Applikation unter unterschiedlichen Konfigurationen und Deployments
  • und viele weitere...

In der Praxis sind viele dieser Informationen „irgendwo“ verfügbar, es gibt aber keine zentrale Stelle, um diese zu aggregieren oder auszuwerten.
Dabei sind hierzu keine kostspieligen Spezialwerkzeuge oder tiefes KnowHow nötig.
Moderne Frameworks bieten hierzu bereits eine vielfältige und flexible Unterstützung an.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

  • Key-Perfomance-Indikatoren
  • Erfassung von Metriken
  • Auswertung inklusive Dashboard für Metriken
  • Aufsetzen der Infrastruktur
  • DevOps (Entwicklung und Betrieb in der Praxis)
Thomas Welsch
Thomas Welsch

Thomas Welsch hat jahrelange Erfahrung im der medizinischen Softwareentwicklung und ist bei der adesso AG als Management Consultant, Projektleiter und...

45 Minuten Vortrag

Fortgeschritten
Zeit

15:55-16:40
24. Oktober


Raum

Raum "Wien/Athen"


Schwerpunkt

Medical Apps


Zielpublikum

Entwicklung, Qualitätssicherung, Projektleitung, Dienstleister


ID

Do4.5

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH