Dokumentierst Du noch, oder programmierst Du schon?

Die Dokumentation wird von vielen Entwicklern immer noch als zweitrangig angesehen. Im Mittelpunkt steht das Programmieren einer lauffähigen Software für das Medizinprodukt. Die Dokumentation ist ja eh nur für die Zulassung relevant, und kann dann bequem später erstellt werden, sobald wieder Zeit ist...

Natürlich weiß jeder, dass man seine Arbeit frühzeitig dokumentieren sollte. Aber es gibt so viele Gründe, dies nicht zu tun: immerwährender Zeitdruck, die viel größere Faszination des Quellcodes und nicht zuletzt die für Entwickler so "andersartigen" Werkzeuge, die man zur Dokumentation verwenden muss.

Ein Weg, um Dokumentationsaufgaben in der Entwickleralltag zu integrieren besteht darin, Werkzeuge zu verwenden, die sich nahtlos in die Entwicklungsumgebung einbinden lassen. "Documentation as Code" ist dabei bisher vor allem im Bereich des detaillierten API-Designs schon lange im Einsatz.

In diesem Vortrag werden Überlegungen weiterverfolgt, die Teilnehmer des letztjährigen Open-Space zum Thema Dokumentation entwickelt haben, und die zeigen, dass sich dieses Konzept auch auf Software-Architektur, Design und Test anwenden lässt. Nicht einmal vor den Requirements müssen die Mutigen zurückschrecken!

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag?

Sie lernen wie Sie geeignete Werkzeuge zur Dokumentation verwenden können, die sich nahtlos in Ihre Entwicklungsumgebung einbinden lassen.

Matthias Hölzer-Klüpfel
Matthias Hölzer-Klüpfel

Matthias Hölzer-Klüpfel studierte Physik an der Universität Würzburg. Ab 2002 ist er als Entwickler, Berater und Projektleiter tätig. Er führte...

45 Minuten Vortrag

Einsteiger
Zeit

14:40-15:25
24. Oktober


Raum

Raum "Paris"


Schwerpunkt

Agilität in der Medizintechnik


Zielpublikum

Software-Entwickler, Qualitätsverantwortliche


ID

Do2.4

Zurück

Copyright © 2019 HLMC Events GmbH